Kosten- und Nutzenabwägung beim Zahnersatz

Kosten bei ZahnersatzAlles ist relativ – auch die Kosten bei Zahnersatz & Co. – Denn was auf den ersten Blick und in absoluten Zahlen auf der Rechnung gigantisch hoch erscheinen mag, kann sich langfristig auch wieder auszahlen.

Zum Beispiel durch eine deutlich längere Haltbarkeit oder einfach ein angenehmes Tragegefühl der dritten Zähne, das jeden Preis wert ist.

 

Was soll, was, darf, was muss (Zahn-) Gesundheit heute kosten?

Das rechnet sich“, heißt es oft bei Konsumenten. Dann zum Beispiel, wenn ein Gerät teuer in der Anschaffung ist, dafür aber besonders hochwertig und lange zuverlässig sowie beständig. Paradebeispiel sind meist kostspieligere Markengeräte.

ZahnersatzAuch zu Anfang teurer Zahnersatz kann „sich rechnen“: Natürlich ist die Brücke, die eine Zahnlücke schließt, zunächst einmal preiswerter als zum Beispiel ein Zahnimplantat. Da sich die Zahnmedizin und Zahntechnik aufgrund nur geringer Zuschüsse der Krankenkassen ohnehin im hochpreisigen Segment bewegt.

Allein schon deshalb schwingt das Pendel der Entscheidung fast automatisch zur günstigeren Variante. Wenn schon eine größere Investition nötig wird, dann wenigstens das kleinere Übel, sprich die kleinere Summe wählen.

So jedenfalls scheint das Motto vieler Patienten.

Dabei verkennen sie die Tatsache, dass eine Brücke entscheidende Nachteile gegenüber einem Zahnimplantat hat – allen voran wird diese fünf oder vielleicht zehn Jahre halten, während Implantate durchaus mehrere Jahrzehnte, wenn nicht gar ein Leben lang im Mund des Betroffenen verbleiben können.

Wo also eine erneute Investition eher fällig wird, kann man sich an einer Hand ausrechnen.

 

Zwischen Wollen und Können: Wieviel geben Patienten für Zahnersatz aus?

Hochwertiger ZahnersatzDas ist es wert“, der Ausspruch meint eine ähnliche und doch ganz andere Perspektive.

Denn Geld ist nicht alles!

Wenn ein teures Produkt mit höchster Qualität glänzt – ja dann stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.

In der Zahnarztpraxis tun dies gerade die vermeintlich teuren Zahnimplantate.

Sie sind nicht nur fast zu 100 Prozent verträglich und biokompatibel, sondern sie fühlen sich gleichsam an wie die eigenen Zähne – Stichwort Tragekomfort – und sie sehen auch nahezu so aus – Stichwort: natürliche Optik.

Sie sind also mit Sicherheit ihr Geld wert

Gerade in Sachen Gesundheit, Zähne und Zahngesundheit gibt es seit Jahren und Jahrzehnten eine lebhafte Debatte darüber, was das eigene Wohlbefinden wert sein kann, soll und muss.

Für nichts anderes ist der Mensch – so der breite Tenor – eher bereit, mehr zu investieren, mehr anzulegen, mehr zu geben als für die eigene Gesundheit.

Das höchste Gut des Menschen. Dennoch erreichen die Kosten beim Zahnersatz inzwischen Höhen, die dieses Verständnis zunehmend an seine Grenzen führen könnten. Denn oftmals ist es nicht mehr eine Frage des „Es-sich-leisten-Wollens“, sondern des „Es-sich-nicht-mehr-leisten-Könnens“.

Was gesunde Zähne wert sind und wann sie sich rechnen, das muss jeder letzten Endes allein entscheiden. Doch vielleicht muss man schon eher und ganz woanders ansetzen: Nämlich auch hochwertigen Zahnersatz von vornherein möglichst  günstig zu gestalten – mit einem passenden Dentaldienstleister an seiner Seite.

Weiteres:

  • Sorry, aber nichts weiteres gefunden...
Posted in Allgemein, Zahntechnik & Zahnmedizin | Kommentare deaktiviert für Kosten- und Nutzenabwägung beim Zahnersatz

Comments are closed.