Folienverarbeitung mit Mehrwert
Allgemein,  Nachrichten,  Umwelt & Natur

Folienverarbeitung mit Mehrwert

Folien und Folienzuschnitte kommen immer mehr in Verruf, da das Material Kunststoff als rückständig, weil äußerst umweltschädlich gilt. Ohne geht es aber auch in sehr vielen Lebensbereichen nicht, deshalb sollten Hersteller und Zulieferer von Folien versuchen, die Folienverarbeitung zu optimieren.

Nur so kann man die Bedürfnisse der Menschen, wirtschaftliche Interessen und einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt in Einklang bringen. Zumindest in Deutschland gibt es einige Bemühungen, die Folienverarbeitung effektiver und umweltfreundlicher zu machen – ohne Einbuße bezüglich der Qualität hinnehmen zu müssen.

Wir sprechen mit namhaften Herstellern von unterschiedlichen Folien sowie Betrieben, die in der Folienverarbeitung tätig sind, und versuchen Lösungen aufzuzeigen, die das Potenzial haben die Folien verarbeitende Branche im Laufe der Zeit zu revolutionieren.

Deshalb muss sich bei Folienverarbeitung schnellstmöglich etwas tun

Jeden Tag, jede Minute und jede Sekunde stirbt ein Tier – sei es ein Vogel, ein Fisch oder eine Schildkröte – wegen des Plastikmülls im Meer.

Vor einigen Wochen ist in Thailand ein Wal elendig zugrunde gegangen, weil er 80 Plastiktüten verschluckt hatte. Es gibt zwar etliche Projekte, um den Ozean (oder zumindest die Strände) zu „reinigen“ und von Einkaufstüten, Plastikbesteck, PET-Flaschen, Strohhalmen, Verpackungen aus Kunststoff und Folienresten zu befreien, aber das löst das eigentliche Problem nicht.

David Katz, Gründer von The Plastic Bank – ein globales Netzwerk von Mikrorecycling-Märkten, das armen Menschen hilft, durch Säuberung der Umwelt die eigene Armut zu überwinden – weiß das und erklärt es anhand eines Beispiels:

Wenn im Bad die Badewanne überläuft und der ganze Boden geflutet ist, kann man natürlich einen Wischmopp und einen Eimer holen und versuchen das Wasser aufzunehmen, damit es nicht ins ganze Haus sickert, aber, am vernünftigsten ist es doch, zuerst einmal den Wasserhahn abzudrehen, bevor man damit beginnt den Boden zu trocknen. Deshalb müssen wir auch zuerst verhindern, dass noch mehr Plastikmüll in den Ozean gelangt, bevor wir ihn säubern!

Quelle: https://youtu.be/8ZTfSDKgimY

 

Über 300 Millionen Verpackungsfolien und Müll landen jährlich im Meer

Über 300 Millionen Verpackungsfolien und Müll landen jährlich im MeerMehr als 80 Prozent dieses Plastikmülls, der ins Meer gelangt, stammt von Ländern, die extrem arm sind.

Warum das so ist?

David Katz meint, dass Menschen, die sich täglich damit abmühen, genug zu Essen zu bekommen und sich um ihre Unterkunft und ihre Sicherheit sorgen, für Recycling keine Energie aufbringen können.

Mit seiner „Plastik Bank“ wollen er und seine Mitstreiter dies nun ändern.

Das Prinzip ist denkbar einfach!

Arme Menschen, beispielsweise auf Haiti oder in Manila, sammeln Plastikmüll und geben es bei Einrichtungen von David Katz ab. Dafür erhalten sie Geld, was auf ein Online-Konto eingezahlt wird und von dem sie Schulgeld, Nahrung, Kleidung etc. bezahlen können. Der Müll wird bei den Sammelstationen sortiert, geschreddert und an Marken wie zum Beispiel Henkel verkauft, die „soziales Plastik“ in ihren Produkten verwenden.

Eine Win-win-Situation für alle. Nicht zuletzt für unsere Umwelt.

 

Verpackungslösungen entwickeln und die Folienverarbeitung anpassen

Verpackungslösungen entwickeln und die Folienverarbeitung anpassenEgal ob Polysterfolien, OPP- Folien / PET-Folien sowie Verpackungen, Verbundfolien, Siegelfolien, Hochbarrierefolien, bedruckte Folien im Flexodruck oder Aufreißstreifen (selbstklebend & hotmelt) aus Kunststoff – in der Folienverarbeitung müssen Veränderungen stattfinden.

Soziales“ Plastik und PVC anzukaufen, damit die Armut der Welt lindern und damit einen Kreislauf schließen, ist eine fantastische Idee, an der sich mehr Unternehmen beteiligen sollten!

Da beinahe jede Branche – ob Lebensmittel-, Kosmetik-, Spielzeug oder auch die Autoindustrie – Verpackungen und Folie aus Kunststoff für ihre Produkte benötigt, könnte die Idee von Katz tatsächlich die Welt verändern. Und das auf Dauer.

Die Unternehmen müssten sich nur bei dem Projekt anmelden. Leider wissen viele noch nichts von diesem passgenau Modell, obwohl Henkel beispielsweise ein Video zum Thema auf Youtube hochgeladen hat, dass mehr als 1 Millionen Aufrufe hat und täglich angesehen wird. Auch die Auto Marke Opel zeigt Interesse an dem Projekt. Schließlich steigern nachhaltige Autos nicht nur das Ansehen des Konzerns, sie sparen auch einen Schritt bei der Montage (der Kunststoff und die Folien werden passgenau zugeschnitten geliefert).

Weitere Möglichkeiten, um die Umwelt und letztendlich auch unsere Gesundheit zu schonen, bieten Tönungsfolien.

Wie soll eine Tönungsfolie unseren Ozean retten?

Soweit kann man natürlich nicht gehen, aber BIO-Folien auf PLA-Basis (braun und mit einfachen Ionen geladen), lösen sich mit der Zeit auf, anstatt wie normaler Kunststoff Jahrtausende die Zeit zu überdauern. Ansonsten hat diese Bio-Folie die gleichen nützlichen Eigenschaften, wie herkömmliche Folie und wird vor allem in der Lebensmittelindustrie verwendet.

Folienzuschnitte und Verarbeitung - Petroplast.de

Besonders bei Nahrungsmitteln, die wenig bis keinen Kontakt zu Sonnenlicht haben sollten, um länger frisch zu bleiben. Trotzdem setzen immer noch zu viele Hersteller auf herkömmliche Folien und Verpackungen.

Aus Kostengründen.

Hier müsste die Politik stärker eingreifen und Subventionen bereithalten.

Es könnte so viel getan werden. Zeit, um auch wirklich etwas zu tun!

Weiteres:

  • Sorry, aber nichts weiteres gefunden...






Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?